Quatuor Diotima

Streichquartett

Biographie:

Das Quatuor Diotima, im Jahr 1996 von Absolventen des Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris gegründet, hat sich zu einem der weltweit gefragtesten Ensembles entwickelt. Als geschätzter Partner vieler großartiger Komponisten des späten 20. Jahrhunderts vergibt das Quatuor Diotima regelmäßig Kompositionsaufträge. Es hat sich der zeitgenössischen Musik verschrieben, ohne sich jedoch durch diese limitieren zu lassen. In seinen Programmen ermöglicht es durch die Verschmelzung von klassischen mit zeitgenössischen Stücken einen neuen Blickwinkel auf Werke der großen Klassiker. Die umfangreiche Diskographie des Quatuor Diotima enthält Interpretationen des Gesamtwerks für Streichquartett der Zweiten Wiener Schule (Naïve) und die endgültige Fassung des Livre pour quatuor von Pierre Boulez (Megadisc). Für seine CD-Einspielungen erhält es regelmäßig Auszeichnungen der internationalen Presse: vom französischen Magazin Diapason fünf Mal den Diapason d’Or, (davon zwei Mal als »Beste Einspielung des Jahres«), Classica (Beste Einspielung des Jahres), Télérama (ffff), Grammophone (Editor’s Choice), The Strad (Selection) und viele mehr.

Mit dem Label Naïve arbeitet das Quatuor Diotima seit über zehn Jahren zusammen und hat 2016 die »Collection Quatuor Diotima« eingeführt, in der Werke der bedeutenden Komponisten unserer Zeit präsentiert werden. 2019 nahm das Quartett für diese Reihe Werke von Rune Glerup, Rebecca Saunders und Tristan Murail auf. Neben zahlreichen internationalen Auftritten spielt das Quatuor Diotima regelmäßig bei allen angesehenen europäischen Festivals und Konzertreihen. Die Universität von York lädt das Quatuor Diotima jährlich zu einer Reihe von Konzerten, Kammermusik Meisterklassen und Workshops für Studenten des Fachs Komposition ein. Zudem absolviert das Quartett seit der Saison 2018 / 2019 seine Residenz bei Radio France.

Das Quatuor Diotima wird vom DRAC-Center und von Région Centre-Val de Loire gefördert und erhält regelmäßig finanzielle Unterstützung von SACEM, dem Institut Français, Spedidam, dem Fonds pour la Création Musicale und von Adami sowie von privaten Spendern. Die Académie Diotima wird von der Caisse des Dépots et Consignations unterstützt. Das Quatuor Diotima ist Mitglied von PROFEDIM. 2018 wurde dem Quatuor Diotima vom Französischen Kulturministerium der European Cultural Heritage Award verliehen.

www.quatuordiotima.fr/ 

Alben:

Zerstörung des Zimmers / der Zeit:

String Quartets:

Salzburg Biennale – Festival for New Music 2009:

Donaueschinger Musiktage 2010:

Salzburg Biennale – Festival for New Music 2009:

String Quartets:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X