Ruben Gazarian

Dirigent

Biographie:

RUBEN GAZARIAN, geboren 1971 in Eriwan (Armenien), hat mit Beginn der Konzertsaison 2002/2003 die künstlerische Leitung des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn übernommen. Im Alter von vier Jahren erhielt Gazarian den ersten Violinunterricht von seinem Vater. Es folgte eine Ausbildung an der Spezialmusikschule P. I. Tschaikowsky und später am Staatlichen Konservatorium in Eriwan bei Rouben Aharonian, dem Primarius des Borodin Quartetts.

Seine solistische Laufbahn begann Ruben Gazarian 1983. Noch während des Studiums erhielt er einen Sondervertrag als Vorspieler und Solist des Staatlichen Kammerorchesters Armeniens und war zeitgleich Geiger im Staatlichen Klaviertrio des Armenischen Rundfunks und Fernsehens. 1992 setzte Gazarian sein Violinstudium an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig fort und schloss es 1995 mit dem Konzertexamen ab. Noch im selben Jahr folgte ein Dirigierstudium, ebenfalls an der Leipziger Musikhochschule, welches er 1998 mit der Höchstnote absolvierte.

Nach mehrjähriger Tätigkeit (1993–98) als Erster Konzertmeister des Westsächsischen Symphonieorchesters, wurde Gazarian 1999 zu dessen Chefdirigenten gewählt und war zu dem Zeitpunkt der jüngste Chefdirigent Deutschlands. Im September 2002 wurde Ruben Gazarian Preisträger des 1. Internationalen Dirigentenwettbewerbs »Sir Georg Solti« in Frankfurt am Main und begann seine Tätigkeit als neuer Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Württembergischen Kammer-orchesters Heilbronn. Als Gastdirigent steht Gazarian am Pult bedeutender Orchester; er konzertiert mit vielen namhaften Solisten und Ensembles.

Alben:

Concerti I:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X