Moritz Ernst

Klavier

Biographie:

Der Pianist und Cembalist Moritz Ernst wurde 1986 in Ostwestfalen geboren. Bereits mit 5 Jahren begann er mit dem Klavierspiel und bekam schon kurze Zeit später Unterricht bei Dozenten der Musikhochschule Detmold. Nach dem Abitur, im Alter von nur 16 Jahren, begann er dort seine künstlerische Ausbildung, zusätzlich mit dem Nebenfach Musikwissenschaft. 2005 wechselte er an die Musikhochschule Basel, um dort seine Studien 2008 bei Jean-Jacques Dünki zu beenden. Bereits während seines Studiums begann er eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, die er nach zusätzlichen Cembalostudien an der Schola Cantorum Basiliensis um Auftritte mit Cembalo erweiterte. Daneben war er ab 2002 in London Schüler bei Prof. Peter Feuchtwanger, der ihn sehr prägte.

Moritz Ernsts außergewöhnlich breites Repertoire reicht von der barocken Virginalmusik bis in die Moderne, wobei er oft im selben Konzert zwischen Cembalo und Klavier wechselt. Im Bereich der zeitgenössischen Musik arbeitet er mit führenden zeitgenössischen Komponisten (u.a. Klaus Huber, Sandeep Bhagwati, Wolfgang Rihm, René Wohlhauser, Michael Pelzel, Jimmie LeBlanc, Miklós Maros, Kent Olofsson, Michael Edgerton), die ihm häufig Werke widmen. Zudem entstehen durch seinen Einsatz und seine Anregungen auch Werke für das Cembalo. Neben den Schwerpunkten Rameau, Händel, Beethoven, Hadyn, Brahms, Busoni und Debussy setzt sich Moritz Ernst für unbekannte oder vergessene Komponisten ein. Dies beweisen auch seine Einspielungen der Klavierwerke von Malcolm Arnold (Grammophone: »funkensprühende und stimulierende Interpretation«) oder die als Referenzaufnahme bezeichnete Gesamteinspielung der überlieferten Sonaten von Viktor Ullmann und Norbert von Hannenheim auf EDA. Außerdem nahm er Klavierwerke von Arthur Lourié und Joseph Haydn auf. Die Interpretationen von Moritz Ernst wurden von deutschen und internationalen Radiosendern (u.a. WDR, DeutschlandRadio, DLF, BR, SR, SRF2, BBC) gesendet; regelmäßig wird er zu Aufnahmen eingeladen.

Neben seiner weltweiten Tätigkeit als Solist und unter Dirigenten wie Gabriel Feltz oder Mario Venzago gibt Moritz Ernst regelmäßig Meisterkurse u.a. an der Hochschule für Musik Stuttgart, der Königlichen Akademie Malmö, dem Conservatoire de Montréal, dem Shanghai Conservatory of Music oder der University of Malaya. Die Saison 2015/16 beinhaltet sein Debüt in Kanada, Auftritte mit der Deutschen Radiophilharmonie sowie umfangreiche Aufnahmen für das DeutschlandRadio.

http://www.moritz-ernst.com/

Alben:

Manía – Piano Works:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X