Daniel Grossmann

Dirigent

Biographie:

Der Dirigent Daniel Grossmann wurde 1978 in München geboren. Ab dem 5. Lebensjahr erhielt er Klavier-, später auch Cello- und Gambenunterricht.

Seine Dirigierausbildung begann 1993 in München bei Dr. Hans-Rudolf Zöbeley und wurde an der Metropolitan Opera in New York bei Scott Bergeson sowie an der Liszt Ferenc Akademie bei Prof. Ervin Lukács in Budapest fortgesetzt. 1997 debütierte er mit Pergolesis Oper La serva padrona. Seitdem dirigierte er zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, unter anderem das Barockensemble Capella Savaria, die Ungarischen Philharmoniker Debrecen, das Georgische Kammerorchester Ingolstadt und das Failoni Kammerorchester der Ungarischen Staatsoper Budapest.

Seit 2000 ist er wiederholt Gastdirigent des Jüdischen Sommerfestivals in Budapest, wo er 2003 Mendelssohns Violinkonzert mit Igor Oistrach aufführte. Das Konzert wurde vom Ungarischen Rundfunk und dem Ungarischen Fernsehen ausgestrahlt.
2005 initiierte Daniel Grossmann das Orchester Jakobsplatz München der Israelitischen Kultusgemeinde München.

http://www.danielgrossmann.de/ 

Alben:

Kabbalat Shabbat:

Symphony No. 3 „Eroica“:

Music for Keyboard Instruments – realised by computer:

Seven – Quartets I-VIII:

7 Kommentare zu „Daniel Grossmann“

  1. Hi there, I found your website by means of Google even as looking for
    a comparable matter, your web site got here up, it seems good.
    I have bookmarked it in my google bookmarks.
    Hi there, simply turned into alert to your weblog thru Google,
    and found that it’s really informative. I’m gonna be careful for
    brussels. I will be grateful when you continue this in future.
    Numerous people will be benefited from your writing. Cheers!
    I saw similar here: Najlepszy sklep

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X