Martin Smolka

Komponist

Biographie:

Der tschechische Komponist arbeitet mit Intervallen, die er „natürlichen” Klängen ablauscht – Bootssirenen und Eisenbahnpfeifen beispielsweise oder ethnologischer Musik.

1959 in Prag geboren, studierte Martin Smolka an der dotigen Musikakademie. Entscheidende Impulse empfing er jedoch in seinem Privatunterricht bei Marek Kopelent. Seine Werke, in denen Smolka verschiedene Formen der Mikrotonalität anwendet, werden heute auf allen Festivals für zeitgenössische Musik aufgeführt.

Von 1983 bis 1998 war Smolka künstlerischer Leiter und Pianist des Prager Ensembles AGON, einer Gruppe, die sich auf die Aufführung unkonventioneller zeitgenössischer Musik spezialisiert hat. Darüber hinaus ist er auch in der experimentellen Theaterszene tätig, unterrichtet und erforscht die theoretische Reflexion der tschechischen Avantgardeströmung.

http://martinsmolka.com/en

Alben:

Donaueschinger Musiktage 2016:

Donaueschinger Musiktage 2012:

Donaueschinger Musiktage 2006 Vol. 3:

musica viva vol. 15:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X