Frank Reinecke

Kontrabass

Biographie:

Duo Slaatto–Reinecke

Seit 1987 entdecken und erforschen Helge Slaatto und Frank Reinecke musikalisches Neuland. Das Duo hat ein neues Repertoire für Violine und Kontrabass aufgebaut und eine eigene Handschrift in Virtuosität und Klang entwickelt. Namhafte Komponisten der Gegenwart haben für das Duo geschrieben, das inzwischen häufig auf bedeutenden Festivals der Neuen Musik zu Gast ist. Es konzertierte in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Italien, Österreich, Frankreich, Griechenland, Armenien, Luxemburg und den USA.

»Mit einer Spannweite von sieben Oktaven verfügen die zwei Instrumente über einen beachtlichen Klangraum und unzählige dramatische Effekte, die in den Händen von Slaatto und Reinecke mit großem Format entfaltet werden.« (Berlingske Tidende, Dänemark)

Frank Reinecke (Kontrabass), geboren 1960 in Hamburg, studierte bei Klaus Stoll in Berlin, kam 1983 zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, lehrte als Honorarprofessor am Mozarteum Salzburg und war regelmäßiger Gast beim Cantiere Internazionale d’Arte Montepulciano. Er spielte zahlreiche Uraufführungen von Solo- und Kammermusikwerken; Kammermusik u.a. mit dem Haydn Trio Wien, Pražák Quartett, Ensemble Recherche, Xsemble. Meisterkurse bei der Internationalen Sommerakademie Salzburg und seit 2003 jährlich bei der Mühldorfer Sommerakademie.

Alben:

Guillaume de Machaut, Wolfgang von Schweinitz, Philippe de Vitry:

Plainsound Counterpoint / Mirrors:

Merry Christmas – Traditional and New Christmas Music:

songlines:

music for double bass:

Plainsound Glissando Modulation:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X