Krisztián Palágyi

Akkordeon

Biographie:

Krisztián Palágyi, derzeit in Köln lebend, wurde 1991 in eine ungarische Familie in Serbien geboren. Der Akkordeonist absolvierte seinen Bachelor bei Prof. Edwin A. Buchholz und seinen Master »Interpretation Neue Musik« bei Prof. David Smeyers an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe, u. a. den Ersten Preis beim renommierten Deutschen Akkordeon-Musikpreis 2012. Trotz seines jungen Alters konzertierte er bereits in weiten Teilen Europas, in Konzertsälen wie der Elbphilharmonie in Hamburg, dem Herkulessaal in München und mit Orchestern, u. a. dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Ensemble Modern, den Duisburger Philharmonikern sowie beim Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und mit der Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests. Er war Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung sowie der Hartmut und Lore Schuler-Stiftung. Krisztián Palágyi spielt auf einem speziell für ihn angefertigten, italienischen Instrument, Bugari Armando »Black Line« Omnia.

www.palagyikrisztian.com 

Alben:

PLUS! – Works for Clarinet Duo and Accordion:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb

Die Website dient ausschließlich Demonstrationszwecken und ist mit der Neos Music GmbH abgesprochen.

X